HexScan – Idee und Entwicklung

Aus überschüssigen Profilen und einer fixen Idee entstand der Gedanke einen großen und Drehmomentstarken 3D Scanner zu bauen.

HexScan_1

HexScan_2

HexScan_3

Softwareseitig soll die Horus-Software in Kombination mit einer modifizierten Horus-Firmware, aus dem aktuellen BQ Ciclop Scanner-Projekt Verwendung finden.

Da ich das deutliche günstigere CNC-Shield V3 anstatt des BQ ZUM Shield verwende, verwende ich auch eine modifizierte Firmware.

Der Scanner ist deutlich Größer als der Ciclop. Der Drehtisch hat einen Durchmesser von 350mm. Da alles noch nicht final ist, hab ich die Längsprofile noch nicht gekürzt. Höchstwahrscheinlich müssen die Vertikalen und die Ausleger für die Laser verlängert werden um den Tisch voll ausnutzen zu können.

ToDo:
– Kamerahalter für die Logitech C270 erstellen
– kleines Netzteil bestellen und montieren
– Kabel schön verlegen
– Firmware modifizieren (Getriebeübersetzung, allgemeine Probleme mit dem microstepping)
– Kalibrationsplatte inkl. Halter erstellen
– Horus-Scansoftware kalibrieren
– Testscan durchführen
– Längsprofile auf das Endmaß einkürzen
– evtl. die Vertikalen und die Ausleger in der Länge anpassen

Vorläufig bin ich erstmal froh, dass ich schon so weit gekommen bin.

1 thought on “HexScan – Idee und Entwicklung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.