Hexagon XL – part 04

Mein Prusa i3 steel hat wieder Überstunden geleistet. Nach einigen Fehldrucken sind alle beweglichen Teile für Hexagon XL ausgedruckt.

In die Carriages habe ich überlange Alu-Distanzhülsen eingeschweisst. Das soll die Stabilität der Teile erhöhen. Bei Montage- und Reparaturarbeiten entfällt zudem das lästige Gefummel mit vielen Kleinteilen. Die Hülsen werden mit Lötkolben in das ABS-Teil gedrückt, so entsteht eine vollflächige Verschweissung. Im warmen Zustand lassen sich die Maße sehr gut mit einem Messchieber einstellen.

hexagon_020

 

hexagon_021

Die Idee mit den Aluhülsen habe ich für den Effektor verwendet.

hexagon_024

Die Riemenspanner waren tückischer als gedacht und konstruiert. Nach einer kurzen Behandlung mit Schleifpapier gleiten diese nun aber auch geschmeidig aber dennoch spielfrei in Eckteilen des Rahmens.
Die Riemenspannung lässt sich nun bequem von oben mit einer M4 Schraube einstellen.

hexagon_022

Im gesamten siehts nun so aus. Die Opto-Endstops habe ich auch schonmal probeweise montiert.

hexagon_023

Nachdem alles montiert war, musste ich leider feststellen, dass die Aluhülsen sowie auch die Schraubenköpfe den Freiheitsgrad der Kugelköpfe einschränken. Bei Hexagon-Druckern in der Standartgröße fällt das wohl nicht auf. Durch den vergrösserten Druckbereich wird scheinbar eine größere Auslenkung im Randbereich benötigt.
Vorläufig werde ich dieses Problem aber nicht weiter angehen. Für die ersten Bewegungstest muss die Konstruktion und der somit verkleinerte Druckbereich erstmal reichen. Auf dem folgendem Bild kann man die Problematik recht gut erkennen.

hexagon_025

Die mechanischen Steppendämpfer habe ich wieder demontiert. Diese scheinen bei anderen Druckern für Ungenauigkeiten zu sorgen.

Der mechanische Grundaufbau ist hiermit abgeschlossen. Nun gilt es weiteres Material zu besorgen und sich mit den nächsten Projektphasen zu beschäftigen.

3 Gedanken zu „Hexagon XL – part 04

  1. Till

    Hallo,
    toll das Du Deine Erfahrungen hier teilst 🙂 !
    Ich bin auch gerade dabei den gleichen Hexa zu bauen.
    Dein Riemenspanner hat es mir angetan, der sieht x-mal funktionaler aus, als der orginale.
    Würdest Du den auch bereitstellen?

    Lieben Gruß

    Antworten
    1. toolson Beitragsautor

      Hallo Till,

      alle Teile für den Rahmen meines Hexagon XL werde ich erst nach Fertigstellung meines Druckers veröffentlichen.
      Die Spanner sind für die Verwendung mit meinen IGUS Linearführungen konstruiert. Ob sie mit anderen Führungen oder den Teilen von Gerd Keller’s Konstruktion kompatibel kann ich nicht sagen. Wichtig ist, dass die Distanz zwischen Riemen und dem horizontalem Aluprofil 19mm beträgt. Selbstverständlich lassen sich die Spanner auch umkonstruieren, viel Spielraum bietet die Bauform jedoch nicht.
      Ich schicke dir gleich eine Email mit den st’s von den Spannern.
      Es werden pro Spanner 2 Stück Miniaturlager MF 126 ZZ benötigt.

      Antworten
  2. Pingback: Hexagon XL – part 15 | Spielplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.