Silikon Verhüterli für Merlin Hotend

Vor einigen Jahren wurden im deutschen Bereich des RepRap Forums aus hochtemperaturbeständigem Silikon gegossene Überzieher für Hotend-Heizblöcke vorgestellt.
Die Überzieher sind eine deutlich elegantere Lösung als das umwickeln mit Kapton Band oder dem zwischenzeitlich mal populären Baumwolle Isolierungen.

Die Überzieher machen Hotends effizienter und vor allem unanfälliger für äussere Einflüsse. Eine stark einsetzende Kühlung bei drucken von z.B. Bridges kühlt den Heizblock nicht mehr so stark ab. Ein weiterer Vorteil ist die deutlich reduzierte Wärmeabstrahlung auf das Druckteil.

Die Vorteile dieser Art der Hotendisolierung sind unumstritten, nicht umsonst haben die großen kommerziellen Anbieter wie E3D die im Forum geborene Idee übernommen.

Für kommende Projekte benötige ich Merlin Hotends. Leider haben mir die schon existierenden Gussformen nicht gefallen (Sorry Björn).
Also fix im CAD eine neue Form nach meinen Vorstellungen kreiert, gedruckt und ein paar Überzieher gegossen.

Zum Einsatz kommt wieder das Hochtemperatur Silikon, das ich auch schon für Heizbettdämpfer verwendet habe. Wer sich an der penisfarbenen Optik des Silikon stört kann etwas Graphitpulver untermischen.

Das Silikon muss ca. 24 Stunden aushärten. Erst dann ist es stabil genug um es auszuformen.

Mit etwas Kraft kann man an den Schrauben das Innenteil der Form zusammen mit dem Silikonteil herausziehen.

Na, passt doch wie angegossen 😉

Viel Spaß beim nachbauen!

Links:

Gussform – Thingiverse

Hochtemperatursilikon – ebay / Amazon

Graphitpulver – ebay / Amazon

Ein Gedanke zu „Silikon Verhüterli für Merlin Hotend

  1. Anil

    Coole Idee das Silikon einzufärben – die penisfarbene Optik stört mich tatsächlich schon länger xD … oder die Frage der Chefin daheim: „Oh süß wieso hast du die Teile denn rosa gemacht?“…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.